03.08.2007
Senioren wollen endlich Klarheit
Stammheim - Schon seit einigen Jahren steht das ehemalige Wohnheim in Stammheim direkt am Stammheimer Schloßpark leer. Lange schien die Nutzung als Seniorenwohnheim gesichert zu sein. Nachdem aber der Stadtentwicklungsausschuss das Wohnheim in das überregionale Projekt "Wohnen am Strom" aufgenommen hat, ist nicht nur eine höherwertige Vermarktung möglich, sondern auch die Nutzung als Seniorenheim fraglich.

Besonders die lokalen Bürgervereine, die sich für ein Seniorenwohnheim für die ansässige Bevölkerung stark machen, sehen sich nun "auf der Zielgeraden ausgetrickst", wie die Kölnische Rundschau am 2. August in ihrer Regionalausgabe berichtet. Die beiden Bürgervereine Stammheim und Flittard initiieren nun eine Unterschriftenaktion, die Ende August an die Politik überreicht werden soll.

Der Vorsitzende des Stammheimer Bürgervereins, Herr Schiffgen, wird zitiert: "Ich rechne mit 5.000 Unterschriften, die sich für das Ulrich-Haberland-Haus als Seniorenheim aussprechen." - "Immerhin war das Haus schon mehr als 30 Jahre ein Altenheim, bevor es als Studentenwohnheim genutzt wurde." ergänzt Bruno Odenthal, Vorsitzender des Bürgervereins Flittard. (rb/MF)