20.04.2018
Armenischer Völkermord - Denkmal

Köln - Ein Mahnmal zur Erinnerung an den Völkermord der Türken an den Armeniern und die deutsche Mitverantwortung stellte die Initiative „Völkermord erinnern“ am 15.04.18 auf der linksrheinischen Seite der Hohenzollernbrücke auf.

Die Aktion war weder angemeldet noch zuvor genehmigt worden. Die Skulptur steht hinter dem Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II., der den Genozid an den Armeniern als Hauptverbündeter des Osmanischen Reichs mitgetragen hatte.

Die Initiatoren hoffen, dass der Stadtrat die Gedenkstele, auf der in Deutsch, Englisch, Armenisch und Türkisch an den Völkermord erinnert wird, im Nachhinein genehmigt. Die Initiative schickte die Schenkungsurkunde noch am Sonntag an OB Henriette Reker. (KStA)