17.08.2019
Einzug in's Kapellche

Mülheim - „Kommt alle zu uns!“, rief Kerstin Maria Pöhler, Sprecherin des Vereins „Et Kapellche“. Zahlreiche Passanten schlossen sich den Vereinsmitgliedern an. Der Verein hatte sich am Mülheimer Bahnhof getroffen, um als Karnevalszug im Sommer singend und spielend durch's umliegende Viertel zu ziehen.

Anschließend wurde der „Zoch“ von Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs begrüßt. Anlass war der Einzug des Vereins in die ehemalige Klosterkapelle der Redemptoristen an der Holsteinstraße. Es war der 2015 gegründete Verein, dem es unter der Vorsitzenden Simone Kretz gelang, den Abriss des über 40 Jahre alten Gebäudes zu verhindern.

Gemeinsam mit der Wohnungsbaugesellschaft GAG wurde die Kapelle wieder auf Vordermann gebracht. Als Mieter will der Verein mit seinen mehr als 75 Mitliedern künftig ein vielfältiges Programm aus Ausstellungen, Lesungen und Konzerten, aber auch Tai-Chi-, Yoga- und Deutschkursen präsentieren. (KWS)