22.06.2019
Kölner Urteil - Jahrestag

BRD - Zum 5. Jahrestag des "Kölner Urteils" von 2012 legten Richter und Ärzte ein gemeinsames Papier vor, in dem sie die Argumente der Beschneidungs- Debatte zusammenfassen und die Parlamentarier zum Handeln aufrufen.

Ihr Text zeigt, dass die Politiker bei der Verabschiedung des Beschneidungsgesetzes von fehlerhaften Informationen ausgingen und dazu verleitet wurden, eine Einsicht zu ignorieren, die in einem modernen Rechtsstaat selbstverständlich sein sollte:

Dass der Intimbereich von Kindern unverfügbar sein muss. Das Kölner Landgericht hat das klar gesehen und eine medizinisch nicht indizierte Kinderbeschneidung zum Körperverletzungsunrecht erklärt. (BGS)