20.06.2018
Abgas-Versteckspiel

Mülheim - Der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH) Jürgen Resch hat die NRW-Umweltministerin Heinen-Esser (CDU) scharf kritisiert, weil sie sämtliche Messanlagen für Stickoxide überprüfen lassen will. (KStA)

Kommentar: Es geht um den Streit, ob die Messstationen nahe der Fahrbahn hohe Werte oder weiter weg niedrigere Werte messen sollen. Dabei hat die Kommune einen Ermessensspielraum. Die fahrbahnnahe Aufstellung finden manche "unfair".

Folgt man der Logik, darf man am Clevischen Ring die Messstation nicht zu weit in Richtung Rhein verschieben, weil sonst die Abgase der Rheinschiffe durchschlagen. Da könnten die Rheinschiffer beleidigt reagieren und ebenfalls "unfair" rufen .. (rb/MF)