08.07.2019
Hubschrauberlandeplatz Kalkberg

Kalk - Der Kölner Stadtrat beschloss 2011, den neuen Landeplatz für Rettungshubschrauber auf dem Kalkberg zu errichten. So soll der Notarzt künftig auch in nördlichen Stadtteilen in der gesetzlich vorgegebenen Zwölf-Minuten-Frist eintreffen können. (KStA)

Kommentar: Der provisorische Umzug vom RTH Christoph 3 vom Klinikum Merheim zum Flughafen Köln-Bonn erfolgte 2008. Seitdem reissen die Probleme um den neuen Landeplatz nicht ab. Zig-Millionen Euro wurden bereits verbaut.

Aber auch 2019 ist an eine Inbetriebnahme des Kalkbergs nicht zu denken. Im Gegenteil: Es sieht so aus, als wenn auch die politische Rückendeckung immer mehr schwindet und eine wenig schöne Bauruine übrig bleibt. (rb/MF)