13.01.2011
Mord in Höhenhaus - Festnahmen
Höhenhaus - Wie berichtet, wurde am 11.11.10 ein 38-jähriger Mann in einem Garagenhof auf der Berliner Straße in Höhenhaus bewusstlos aufgefunden. Ermittlungen am Tatort ergaben, dass ihm zuvor mit einer Pflanzschale lebens- gefährliche Verletzungen zugefügt worden waren. Zehn Tage nach der Tat verstarb der 38-Jährige.

Nach umfangreichen Ermittlungen wurden am Dienstag, den 11.01.10 zwei 17- und 18-jährige Tatverdächtige fest- genommen. Die beiden polizeibekannten Männer haben nach anfänglichem Leugnen Geständnisse abgelegt. Demnach wurde der 38-jährige Kölner von den beiden alkoholisierten Beschuldigten zufällig als Opfer ausgewählt und zunächst in Raubabsicht niedergeschlagen

Die Täter konnten lediglich etwa 20 Euro und ein Mobiltelefon erbeuten. Am Morgen des 12.01.11 konnte bei Durchsuchungs- maßnahmen im Bereich "Am Flachsrosterweg" das Mobiltelefon des Opfers aufgefunden werden. Es war dort von den beiden Beschuldigten nach dem Tatgeschehen wegen Beschädigungen weggeworfen worden. (lf)