05.05.2007
Kurzzeitparken

Mülheim: Die Frankfurter Straße ist in der Priorität vorne angesiedelt als Bereich, wo die Möglichkeit des "Kurzzeit-Parkens"umgesetzt werden soll. Die Bezirksvertretung beschließt, "Die Verwaltung zu beauftragen, in der Frankfurter Straße zwischen Montanusstraße und Wiener Platz für Kurzzeitparker die Möglichkeit des kostenfreien Parkens für die Dauer von 15 Minuten einzurichten." Abstimmungsergebnis: Einstimmig beschlossen bei Enthaltung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke.

Kommentar: Wer glaubt, mit diesem Park-Modell die Attraktivität der Frankfurter Strasse als Einkaufsstrasse zu erhöhen, wird das genaue Gegenteil erleben: Mehr Verkehr, mehr Park- und Wendemanöver, mehr Hupen, mehr Streit, mehr Staus. Wetten?

Die Aufenthaltsqualität für Fußgänger und die Verkehrssicherheit für Radfahrer müssen erhöht werden. Das garantiert zwar auch nicht das Überleben der Einkaufsstraße. Aber die letzten 20 Jahre ungebremster Autoverkehr haben den Niedergang auch nicht aufhalten können. (rb/mfg)