09.05.2010
Erneut Radfahrer verletzt

Mülheim - Lebensgefährliche Verletzungen zog sich am Sonntag, den 9. Mai ein Radfahrer (60) in Mülheim zu. Der 60-jährige befuhr nach Angaben von Zeugen den Gehweg Berliner Straße Richtung Mülheim. Aus bislang noch nicht geklärten Gründen gelangte der Radfahrer kurz vor der Kreuzung Berliner Straße / Neurather Ring auf die Fahrbahn.

Dort wurde er von einem Citroen erfasst. Durch den Aufprall wurde der Radfahrer, der keinen Helm trug, lebensgefährlich verletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (af)

Kommentar: Der zweite schwere Fahrradunfall an nahezu der selben Stelle in wenigen Tagen. Wer den Streckenabschnitt kennt, weiß, dass hier auch schon mal gerast wird. Manche Radfahrer weichen deshalb auf den Gehweg aus, weil die Straße ungemütlich ist. Was aber erwähnt der Polizeibericht? Raser? Drängler? Nein, natürlich nur das Wesentliche: Der Radfahrer trug keinen Helm. (rb/mfg)