28.10.2014
Umweltsündern auf der Spur
Mülheim - Für das Kölner Umweltamt sind im Bezirk Mülheim ehrenamtliche Landschaftswächter wie Hella Isbaner unterwegs. An einer Waldkreuzung im Thurner Wald bleibt sie stehen und zeigt auf eine Schautafel für den Naturraum “Thurner Wald”.

Die Scheibe wurde eingeschlagen. Daneben steht ein überwuchertes Naturschutz-Hinweisschild. “Das macht keinen guten Eindruck, wenn solche Beschädigungen in einem Naturschutzgebiet unbeachtet bleiben.” Dann geht es weiter über die alte Panzerstraße zur Dellbrücker Heide.

Am See sind noch Brandspuren von Lagerfeuern zu sehen, aber sonst ist alles ordentlich und sauber.  “Das sah vor ein paar Tagen noch anders aus.” Sie ist stolz, dass alles in Ordnung gebracht wurde, nachdem sie darüber berichtet hatte. (KR, Dierk Himstedt, 02.10.09)