10.03.2014
Spielplatz wird aufgewertet
Mülheim - Auf dem Spielplatz zwischen Holweider und Keupstraße will die Verwaltung für 206 500 Euro neue Spielgeräte anschaffen. Für die CDU im   Bezirk sind die Probleme damit nicht gelöst.

Anwohner bemängeln, dass Erwachsene dort immer wieder Alkohol konsumierten. Offenbar werde der Platz und seine drei Zuwege auch für den Drogenhandel genutzt. Auch die Beleuchtung des Spielplatzes nach 20 Uhr provoziere eine „sachfremde Nutzung“. (KStA)

Kommentar: Die Aufwertung ist sinnvoll, denn hier sind Grünflächen Mangelware. Schade, dass der nahe Spielplatz neben der KiTa Genovevastraße nicht genutzt wird. Seine Fläche sollte der KiTa zugeschlagen werden, die Mittel für den Unterhalt dem Spielplatz auf der Holweider Straße. (rb/MF)