12.09.2011
Mülheim 2020 - neue Projekte?
Mülheim - Für das Strukturförderprogramm "MÜLHEIM 2020" sind drei weitere Projekte gestartet. Es handelt sich um die Vorhaben "Mülheimer Bildungsbüro", "Brücken bauen - Qualifizierung von Stadtteilmüttern" und "Rucksack". Die Projekte sollen Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen im Programmgebiet erhöhen.

Bildungsdefizite sind eine der grundlegenden Ursachen für die hohe Erwerbslosigkeit in den drei betroffenen Stadtvierteln. Dadurch wird eine wirksame Integration der Bevölkerung erschwert. Mehr Informationen zu MÜLHEIM 2020 findet man auch auf den städtischen Internetseiten der Stadt Köln..

Kommentar: Die Projekte "Rucksack" und "Stadtteilmütter" gibt es seit einer ganzen Weile. So nützlich und hoffentlich erfolg- reich sie auch sein mögen und so sinnvoll eine Fortführung im Rahmen von Mülheim 2020 auch ist - sie als "weitere gestartete Projekte" zu bezeichnen, erweckt den Eindruck eines energischen Neuanfangs, der so nicht stimmt. (rb/MF)