11.07.2011
Mülheimer Grüne mobilisieren
Mülheim - Es war windig am Samstag auf dem Wiener Platz,  und frischen Wind brachte auch die Mülheimer Grünen mit - für "Mülheim 2020". Am Infostand stand eine große rote Mauer aus Karton. Sie war gespickt mit Zetteln, auf denen die "Mülheim 2020"-Projekte notiert waren.  "Mülheim 2020" ist das Strukturförderprogramm für Mülheim, Buchheim und Buchforst.

Das Stadtgebiet hat eine überdurchschnittlich hohe Erwerbslosigkeit, Sozialhilfebedürftigkeit und Ausländeranteile. Durch die Förderung einzelner Projekte der Bereiche lokale Ökonomie, Bildung und Städtebau soll sich dieser Stadtbereich sozialstrukturell dem Durchschnitt Kölns angleichen. Die Mülheimer Grünen machten auf den gemächlichen Fortschritt des zeitlich befristeten Programms aufmerksam.

"Es gibt immer noch zu viele Projekte, deren Start sich weiterhin verzögert“ berichtet Andrea G. Malorny, Vorstandssprecherin des OV. Die Grünen boten auch eine Postkartenaktion an. Durch ihre Unterschrift fordern die Einwohner den OB Herrn Roters auf, sich für die umgehende Umsetzung aller Projekte einzusetzen. Die gesammelten Postkarten werden Herrn Roters in den nächsten Tagen übergeben. (B90/Grüne OV Mülheim)