20.04.2011
Pläne Mülheimer Bahnhof
Mülheim - Die im Rahmen von Mülheim 2020 geplanten Umgestaltungen der Frankfurter Straße und des Bahnhofs-Vorplatzes Montanusstraße haben ein reges Interesse in der Bevölkerung gefunden. Nicht alle sind glücklich mit den vorgetragenen Plänen. Zu dem Vorhaben Mülheimer Bahnhof äußert sich ein Leser folgendermaßen:

"Mit großer Enttäuschung habe ich den Entwurf des Mülheimer Bahnhofsplatzes betrachtet: Wieder ein Platz ohne jedwede Verweilqualitäten! Natürlich wäre es ein Gewinn, wenn man den beschädigten Mülheimer Bahnhof nach dem Krieg wiederaufgebaut hätte, dann hätten wir jetzt ein Bahnhofsrestaurant - wie in Deutz - und einen Treffpunkt für Jung und Alt. Denn so etwas fehlt hier.

Und wenn dafür kein Geld da ist, dann sollte die Stadt doch wenigstens mal eine Rasenfläche auf diesem Platz anlegen und darum Bänke gruppieren. In die Mitte dann noch den trocken gelegten Mülheimer Schifffahrtsbrunnen, der jetzt so trostlos am Wiener Platz steht. Vielleicht ein wenig gründerzeitlich, doch was spricht dagegen? Was wir hier wirklich nicht brauchen, das ist eine 2. Wiener Platz-Wüste!" (CM)