04.02.2011
Verschenkte Fördermillionen
Mülheim - Der alte Industriestadtteil Mülheim ist geprägt von Immigration und Arbeitslosigkeit. Fast jeder zweite in Mülheim hat keinen deutschen Pass, die Arbeitslosenquote ist hoch, gerade bei Jugendlichen. Bei den Unter-25-jährigen ist sie sogar doppelt so hoch wie im städtischen Durchschnitt. Hier ist Hilfe nötig, dem widerspricht niemand.

Wir besuchen einen Tanzkurs in der kongolesischen Baptisten- Gemeinde, die sich im leerstehenden alten Güterbahnhof niedergelassen hat. Auch Jugendliche des benachbarten schiitischen Gemeindezentrums sind da. Organisiert hat die Aktion Petra Kischitzki. Die ehemalige Lehrerin engagiert sich ehrenamtlich für Jugendliche in Mülheim .. (WDR)

Kommentar: Jetzt äußert sich auch der WDR zum Thema Mülheim 2020 und der möglicherweise verschenkten Fördermillionen. Bei allen berechtigten Vorwürfen an Politik und Verwaltung hat auch der WDR das Thema sehr spät auf der Tagesordnung. Eine Suche auf den WDR-Seiten nach "Mülheim 2020" bringt wenig Verwertbares. (rb/MF)