18.01.2011
Veedelsbeirat - Rückschau
Mülheim - Die Sitzung des Veedelsbeirates gestern war so gut besucht, dass zwischendurch die Stühle knapp wurden. Der OB Roters unterstrich die Wichtigkeit des Strukturförder- programms Mülheim 2020 und forderte alle Beteiligten auf, Streit zu begraben und gemeinsam Zukunft zu gestalten. Eine interessante Zukunft erwartet die beiden Einkaufsstraßen Frankfurter und Buchheimer Straße.

Die Frankfurter soll u.a. Fahrradstreifen und eine Bepflanzung bekommen. Die Buchheimer Straße soll durchgängig Einbahnstraße und der nördliche Gehweg verbreitert werden. Die Pläne werden in Kürze den Bürgern vorgestellt, Termine rechts im Servicekasten. Der Veedelsbeirat entschied über Anträge aus dem Verfügungsfond von Mülheim 2020.

Der Fond unterstützt unbürokratisch kleinere bürgerschaftliche Projekte im Planungsgebiet. Unter anderen bekam das Projekt "Blattwerk" einen Zuschlag. Das Magazin soll viermal im Jahr Nachrichten, Termine und Adressen mit den Schwerpunkten Kultur, Soziales und Familie im Projektgebiet veröffentlichen. Zielgruppe sind besonders junge, neu zugezogene Familien mit Kindern. Die erste Ausgabe kommt im März. (rb/MF)