21.12.2010
Mülheim 2020 / Stadtteilmütter
Mülheim - Für das Strukturförderprogramm Mülheim 2020 ist jetzt mit dem Projekt "Brücken bauen - Qualifizierung von Stadtteilmüttern" die erste Ausschreibung im Handlungsfeld Bildung veröffentlicht worden. Die Ausschreibung erfolgt europaweit. Die Bewerberinnen können ab sofort ihre Teilnahme an der Ausschreibung beim Zentralen Vergabeamt der Stadt Köln beantragen.

Nach Prüfung der Angebote, den Bieterpräsentationen und dem späteren Vertragsabschluss kann das Projekt zum Mai 2011 an den Start gehen. In der ersten Phase werden rund 60 Frauen mit und ohne Zuwanderungs- Geschichte, die überwiegend aus dem Programmgebiet stammen, in Kursen für den Einsatz im ersten Arbeitsmarkt als Stadtteilmutter oder in einem verwandten Berufsbild, z.B. der Altenpflege, ausgebildet.

Die Qualifizierung geht über zwölf Monate und findet an der VHS Köln im Bezirksrathaus Mülheim statt. Der erste Kurs hat im Oktober begonnen, interessierte Frauen können aber noch daran teilnehmen. Die Ausbildung wird über die Ausgabe von Bildungsgutscheinen der Bundesagentur für Arbeit sowie der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Köln finanziert. (Stadt Köln)