17.11.2010
Familienpark unter der Zoobrücke
Mülheim - Am rechtsheinischen Rheinufer soll ein Schandfleck verschwinden: Die Stadt will Rheinpark und Jugendpark mit einer attraktiven neuen Freifläche unter der Zoobrücke verbinden. Wo heute eine riesige Betonfläche die Stadtbezirke Deutz und Mülheim trennt, soll ein “Familienpark“ entstehen.

Er soll ein "Magnet" im Rahmen des entstehenden Rheinboulevards werden, verspricht das Amt für Kinder, Jugend und Familie. Der Boulevard entlang des rechten Fußufers werde eine durchgängige attraktive Verbindung für Fußgänger und Radfahrer zwischen Poll und Mülheim schaffen. Größtes Highlight werde eine riesige Freitreppe zwischen der Hohenzollern- und Deutzer Brücke.

Planung und Bau des "Familienparks" sollen über 900 000 Euro kosten, 80 Prozent der Kosten werden über Städtebauförderungsmittel des Landes finanziert. Nachdem der "Veedelsbeirat" zugestimmt hat, soll am Montag, 15.11., der Jugendhilfeausschuss über das Projekt abstimmen. (KStA)