04.03.2010
Elend trotz Sanierungsmillionen
Mülheim - (rb/MF) Wir haben vom großen Publikumsinteresse berichtet, dass die Vorstellung des Programms "Mülheim 2020" am 22.02.2010 im VHS-Saal des Bezirksrathauses Mülheim gefunden hat. Sie können im Serviceblock rechts die Serie "Mülheim 2020" aufrufen, dann bekommen Sie alle Artikel zu dem Thema angezeigt, die wir bisher veröffentlicht haben.

Rainer Kippe kämpft in dem Rahmen seit langem für die Entwicklung der Industriebrache Alter Güterbahnhof. Aber genau wie dieses Projekt fest im Spekulationssumpf zu stecken scheint, ist er nicht sehr optimistisch, dass die immer wieder vorgetragene Bürgerbeteiligung mehr ist als fromme Worte. Er äußert sich in der NRhZ ernüchtert:

"Tatsächlich geht es darum, wie die Mülheimer Eliten, die Geschäftsleute, die mächtigen Sozialverbände und ihre Vertreter in den politischen Parteien es schaffen, das Programm für ihre Interessen zu instrumentalisieren, um an Geld und Einfluss im Mülheimprogramm zu kommen . " (NRhZ)