13.04.2012
Kinder, Kunst und Gummistiefel
Mülheim - "Der Bürgerpark ist eigentlich ein Aufenthaltsort und kein Hundeklo", sagt Engelbert Becker. Weil das offenbar viele Mülheimer Hundebesitzer vergessen haben, erinnern nun 185 Pfähle mit Gummistiefeln an die ursprüngliche Bestimmung des kleinen und einzigen Grüngeländes an der Berliner Straße. Ausgedacht haben sich die Aktion die Künstler Engelbert Becker und Renate Paulsen.

Angestoßen wurde die Kunstaktion von der Sauberkeitsinitiative "Hallo Nachbar, Danke schön" der Stadt Köln. Kinder der Grundschule Langemaß, der Kindertagesstätte des Familienzentrums Berliner Straße und des Kindergartens Von-Sparr-Strasse befestigten an Stangen gebrauchte Gummistiefel, um auf die Verschmutzung hinzuweisen.

Die Gummistiefel-Parade darf noch bis ungefähr Ende April bewundert werden. Dann soll der Bürgerpark für 300tsd Euro neu gestaltet werden. Nachgedacht wird auch über ein generelles Hundeverbot. Renate Paulsen und Engelbert Becker wollen aus Fotos des Kunstwerks ein Transparent gestalten, das am Parkeingang aufgestellt werden soll. (KStA)