08.07.2017
kabelmetal

Windeck / Schladern - Kein roter Teppich, aber eine im Abendlicht weiße Bahn und zahllose Lampions wiesen den Gästen den Weg zur Eröffnung der neuen Fest- und Konzerthalle „kabelmetal“.

Mit einem Festakt feierten die Windecker ihren neuen Kulturtempel, auch ein Stück Industriegeschichte, 6 Jahre Arbeit inklusive. Eine fünf Mio Euro schwere Investition und viel bürgerschaftliches Engagement stecken in dem Objekt. (KR)

Kommentar: Das Rechtsrheinische ist unser bevorzugtes Freizeit-Revier, natürlich auch der Rhein-Sieg-Kreis mit seinen schönen Land- und Ortschaften. Die Umgestaltung der Halle kabelmetal hat das Architekturbüro Marciniak aus Dellbrück betreut. (rb/MF)

in der Zirkusfabrik
vom 2101bis110318
im Jugendpark
Euskirchen
am 06.02.18
Karnevalsparty
Nie gehässig
am 03 und 040318
vom 10 bis 250318
in Bonn
3103bis180418
in der Stadthalle
Dünnwald