18.05.2019
Mindesthaltbarkeit

BRD - Laut Bundesverbraucherministerium wirft jeder Bundesbürger jährlich 82 kg Lebensmittel weg, 53 kg davon wären noch genießbar. Das will die Politik ändern und zumindest überflüssige Aufdrucke abschaffen.

Das Mindeshaltbarkeitsdatum machte von Beginn der Schöpfung an nichts als Ärger. Schon bei der Erschaffung der Welt wollte der Umwelt-Engel alles Essbare mit einem Mindest-Haltbarkeitsdatum versehen und schwankte noch zwischen QR- und Barcode.

Aber daraus wurde nichts, es gab sogar einen heftigen Streit mit dem Chef. Der liebe Gott lehnte das Mindest-Haltbarkeitsdatum vehement ab: "Ob etwas noch essbar ist, sieht, riecht und schmeckt man. Meine Schöpfung ist doch nicht blöd!" (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen