Religiöser Missbrauch

BRD - Man liest viel von sexuellem Missbrauch von Kindern durch christliche Priester. Das Thema wird im Umfeld von Moscheen kaum diskutiert. Sind Imame die besseren Priester oder die sexuell weniger frustrierten Männer?

Die Zeitschrift Focus zitiert eine Recherche des mitteldeutschen Rundfunks: "Es sind verstörende Taten: In Deutschland kommt es in Moscheen zu sexuellen Übergriffen an Kindern, doch offenbar zeigen nur wenige Opfer den Missbrauch an."

Ein Sechsjähriger: „Der Koranlehrer nahm mich mit auf Toilette, weil er dort Kekse und Saft für mich versteckt hatte." Dort habe der Lehrer das Kind ausgezogen und ihm gedroht, ihn und seine Familie umzubringen, wenn er darüber redet. (rb/MF)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen