19.12.2018
Ärgerliche Gladbacher Straße

Köln - Gegen die Höchstgeschwindigkeit von 30 Km/h auf der Bergisch Gladbacher Straße regt sich der Widerstand der Bezirksregierung. Die Kölner Verwaltung habe fehlende Gutachten nicht vorgelegt.

Die Bezirksregierung muss die Umsetzung der Maßnahme fachlich beurteilen und kann im Zweifel anordnen, sie wieder rückgängig zu machen. Das kostet Zeit und Geld. Deshalb ist es üblich, sich im Vorfeld mit der Fachaufsicht abzustimmen.

Doch von Abstimmung ist nicht viel zu sehen. Dass die Stadt die Höchstgeschwindigkeit auf der Bergisch Gladbacher Straße herabsenken will, habe die Bezirksregierung zuerst aus den Medien erfahren. (Kölnische Rundschau)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen