06.10.2018
Pflanzstelle soll bleiben

Kalk - Kaum ein Stadtteil in NRW ist dichter bebaut als Köln Kalk. Grünflächen und Parks? Gibt es kaum. Da ist jeder Quadratmeter Grün schützenswert, zumindest theoretisch. Die Realität sieht anders aus. Beispiel Neuerburgstraße:

Die dortige Industriebrache, heute eine grüne Oase, ist bedroht und mit ihr der urbane Gemeinschaftsgarten Pflanzstelle. Die Stadt hat begonnen, das Gelände der Pflanzstelle sowie die benachbarten Hallenkomplexe und Brachen neu zu beplanen.

Die Entwürfe sehen vor, dass die Pflanzstelle umziehen und die Brache als Bauland freigegeben werden soll. Gebaut werden soll eine Schule, Hochhäuser und Gewerberäume. Wir fordern den Erhalt der Pflanzstelle da, wo sie jetzt ist. (PR)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen