17.09.2018
Straßenland - Festival 2019

Köln - Am 3. Juni 2018 sollte die Nord-Süd-Fahrt für den Autoverkehr gesperrt werden. Bürger und Initiativen wollten an dem Tag ein Straßenfestival feiern und Gedanken zum Thema Mobilität und lebenswerte Stadt einbringen.

„Straßenland“ soll Kölns zentralstes und größtes Straßenfestival sein. Die Nord-Süd-Fahrt sei ein Ort mit Symbolkraft, teilen die Initiatoren mit. "Straßenland“ soll Themen von E-Mobilität bis hin zu Urban Gardening verbinden.

Bekanntermaßen hat die Stadt das Festival nicht genehmigt und es fand nicht statt. Die Organisatoren lassen sich davon offenbar nicht beeindrucken und beantragen einen neuen Termin für 2019. Na denn, viel Glück .. (rb/MF)

Kommentar von Veedelskopp am 24.01.2018

Die Idee für das Straßenland-Festival scheint beim "Tag des guten Lebens" geklaut zu sein. So nach dem Motto: "Jetzt zeigen wir den Amateuren, wie's richtig geht." Hoffentlich kommt der ursprüngliche "Veedels-Gedanke" beim Straßenland-Initiator, dem Bestatter Kuckelkorn, nicht unter die Räder, bzw. in die Urne ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen