06.12.2017
Hamza Moschee

Mülheim - Die ehemalige Religionslehrerin Brigitte Milhan hatte in der Geschichtswerkstatt Mülheim eine Artikelreihe über Religionsgemeinschaften in Mülheim begonnen. Gleich vor ihrer Haustüre war lange die Tanzschule Brodesser zuhause.

Das Haus wurde aufgegeben und an einen marokkanischen Kulturverein verkauft, der in den 80-iger Jahren in Buchforst seine Arbeit aufgenommen hatte. Nach Widerständen der Lokalpolitik und der Verwaltung durfte der Verein die Tanzschule als Gebetshaus ausbauen.

Der Einwand der Lokalpolitik lautete: Warum braucht ihr denn eine eigene Moschee, in Ehrenfeld wird doch gerade die Zentralmoschee gebaut? Die Antwort lautete sinngemäß: Die Zentralmoschee ist für die Türken, aber wir sind Marokkaner. (rb/MF)

Banner für Themenseite
Vater Rabe
Jugendpark Köln
im Waldschwimmbad
vom 2101bis110318
Dünnwald