25.11.2017
Bettlerin sticht auf Rentner ein

Mülheim - Nachdem sie ihn zuvor erfolglos angebettelt hatte, ging eine Frau (43) am 24.11.17 mit einem Küchenmesser auf einen Rentner (75) los. Dabei erlitt dieser leichte Verletzungen. Die Täterin wurde festgenommen.

Gegen 11 Uhr war der Senior im Stadtgarten unterwegs, als ihn die Leverkusenerin ansprach und um Geld anbettelte. Der Rentner erwiderte, kein Bargeld mitzuführen und ging weiter. Daraufhin folgte ihm die Frau und stach ihm zweimal in den Rücken.

Der 75-Jährige setzte sich mit einem Regenschirm zur Wehr, an dem die Täterin heftig zerrte und ihn verbog. Schließlich ließ sie das Messer fallen. Durch Schreie wurden zwei Frauen auf das Geschehen aufmerksam und eilten dem Rentner zur Hilfe. (Polizei)

Kommentar von Panzerknacker am 25.11.2017

Natürlich ist Betteln auch Arbeit, das konnte man ja gerade wieder in der Zeitung lesen. Umso mehr sollte sich der Staat um eine vernünftige Ausbildung kümmern. Nach drei Jahren Bettlerlehre mit jeweils einem Quartal Blockunterricht an der Berufsbettelschule kommt niemand der Absolventen mehr auf die Idee, die Kundschaft mit einem Küchenmesser zu attackieren.

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen