05.04.2018
Freilichtmuseum Hagen

Hagen - Im Freilichtmuseum Hagen arbeiten in vielen Werkstätten täglich Handwerker und zeigen alte Handwerkstechniken. Hier gehen die sinnliche Erfahrung und die Wissensvermittlung Hand in Hand.

So gehört der ohrenbetäubende Lärm im Sensenhammer zu einem Handwerk, das schon im 18. Jahrhundert seine Produkte in die ganze Welt exportierte. Der imposante Betrieb ist einer von vielen historischen Werkstätten.

Sie schmieden Nägel, rollen Zigarren, schlagen Seile und zeigen andere, in Vergessenheit geratene Techniken. Das Museum ist vom 1. April - 31. Oktober außer Montag ab 9 Uhr geöffnet, von Mülheim knapp 80 km und eine gute Autostunde entfernt. (rb/MF)

Kommentar von Reiseonkel am 23.10.2017

Wer die Freilichtmuseen in Kommern oder Lindlar schätzt, sollte auf jeden Fall auch einmal nach Hagen fahren. Und, vor allem, einen ganzen Tag einplanen. Ist man einmal dort, kommt man so schnell nicht wieder weg. Sehr empfehlenswert!

 

NRW
vom 16-270718
Kölner Jugendpark
Euskirchen
Bürgerhaus
Dünnwald