05.12.2017
Deutz-Kalker Bad

Kalk - Das Deutz-Kalker Bad wurde ab 1914 als Militärbadeanstalt betrieben und später für die Allgemeinheit geöffnet. Finanziert hat es der Inhaber der Chemischen Fabrik in Kalk, Julius Vorster.

Der eröffnete auch im benachbarten Gebäude eine Volksbibliothek. In der angeschlossenen Boxschule trainierten bekannte Boxer wie Peter Müller und Jupp Elze. 1996 schloss das Bad endgültig.

Es folgte ein langer Leerstand, bevor das Gebäude 2010 als Hotel Stadtpalais wiedereröffnet wurde. Jetzt wird die alte Schwimmhalle zu einem Restaurant umgebaut, das 2018 in Betrieb gehen könnte. (rb/MF)

Banner für Themenseite
Vater Rabe
Jugendpark Köln
im Waldschwimmbad
vom 2101bis110318
Dünnwald