Kinder in Köln-Mülheim
Seite 2 von 109
18.04.2018
Religiöse "Behandlung" von Kindern

BRD  - Sonja Fatma Bläser wurde 1964 in Ostanatolien in eine kurdische Familie geboren, die 1973 nach Deutschland emigrierte. Sie widersetzte sich einer Zwangsheirat und entging daraufhin zwei Mordanschlägen.

Mit ihrem Verein HennaMond setzt sie sich an Schulen gegen Gewalt im Namen des Islam ein. In der TAZ begründet sie, warum minderjährigen Mädchen das Kopftuch nicht aufgezwungen werden darf. In Kalk oder Mülheim komme dies regelmäßig vor.

Das Kopftuch aber gefährde das Kindeswohl und rechtfertige staatliches Eingreifen. Sie spricht sich auch gegen die Beschneidung kleiner Jungen aus: "Ich bin dafür, dass Kinder, bis sie religionsmündig sind, überhaupt nicht religiös „behandelt“ werden dürfen." (T'AZ)

Seite 2 von 109