07.11.2018
Sankt Martin 2018

Mülheim - Der Martinstag wird immer am 11.11. mit Umzügen gefeiert, manchmal auch davor und danach. Zum Ursprung gibt es die Erklärung, der Laternenumzug leite sich von der Suche nach dem Mönch Martin ab.

Er war geflüchtet, weil er nicht Bischof von Tours werden wollte. So suchte man ihn in der Nacht mit Fackeln und Laternen. So entstand der Brauch, an seinem Beerdigungstag, dem 11. November, an ihn mit einem Laternenumzug, zu denken.

Nach den Umzügen versammelt man sich vielerorts an Martins-Feuern. Die Kinder ziehen von Haus zu Haus und bitten um Martinsgaben. Auch der Brauch, Gänse zu verlosen und Gänseessen zuzubereiten, gründet in der Martins-Legende. (rb/MF)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen