08.11.2019
SEK beendet Bedrohungssituation

Mülheim - Am Donnerstag, den 07. November 2019 überwältigen Beamte des Spezialeinsatzkommandos einen 48-jährigen bewaffneten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Holweider Straße.

Während des Einsatzes reagierte der Bewaffnete nicht auf Anweisungen der Polizisten. Unberechenbar manipulierte er an seiner Pistole. Die Kripo ermittelt, ob eine psychische Erkrankung oder Betäubungsmittel im Spiel waren. (Polizei) 

Kommentar: Die Bedrohung richtete sich wohl nicht gegen Ausländer oder Andersgläubige. Entsprechend sachlich liest sich auch der Polizeibericht, fast wie eine medizinische Diagnose. Das sollte eigentlich immer so sein .. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen