13.03.2019
Sanierung mit neuen Problemen

Mülheim - Ab Ostern ist die Mülheimer Brücke nur noch für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5t befahrbar. Im Baugrund wurde ein „nicht tragendes Braunkohleflöz“ festgestellt.

Die vorgesehenen Bauabläufe müssen umgeplant und verändert werden. Die 19-wöchige Sperrung der Brücke für die KVB – bisher geplant für 2020 – muss verschoben werden. Bei der Sanierung wird eine Spur je Fahrtrichtung wegfallen.

Lkw könnten aber weiterhin in Mülheim von der Autobahn abfahren und über den Clevischen und Bergischen Ring zur Zoobrücke gelangen. Auf dem Bergischen Ring werden deshalb 5.000 Autos mehr pro Tag unterwegs sein. (EXPRESS)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen