06.12.2018
Terrorgefahr weltweit

Welt - Eine Studie zeigt, in welchen Ländern die Gefahr von Terror-Anschlägen besonders hoch ist. Die meisten Anschläge 2017 gab es in Afghanistan: 434 Anschläge auf Polizei und Militär und 256 auf Zivilisten.

Die meisten Terrortoten gab es im vergangenen Jahr bei einem Anschlag der Terrorgruppe Shebab in Somalia. Durch eine Autobombe vor einem Hotel kamen 587 Menschen um's Leben. Insgesamt sank die Zahl der Terror-Opfer aber deutlich.

2017 wurden weltweit 18.814 Menschen bei Terroranschlägen getötet, 27% weniger als im Jahr zuvor. Die stärkere Terrorismusbekämpfung und bessere Überwachung hätten zur drastischen Abnahme der Terroropfer beigetragen. (T-Online)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen