17.05.2018
Zoff im Supermarkt

Mülheim - Auf der Anklagebank sitzt ein Ehepaar, die Frau (24) Produktionsmitarbeiterin, der Mann (23) arbeitslos. Der strittige Vorgang: Das Pärchen stand in Mülheim an der Kasse und hatte etwas vergessen.

Die Frau wollte noch eine Dose Mais holen, beim Zurücklaufen rempelte sie eine Kundin an. Als die sich beschwerte, ging es direkt zur Sache. Mit Schlägen und Tritten wurde die Kundin traktiert. Ein Video entkräftete die Notwehr-Version des Ehepaars.  

Der Vorfall im Supermarkt wurde teuer: Der Mann erhielt eine Geldstrafe von 2700 Euro, seine Gattin 4200 Euro. Auch, weil ihre Vita bereits acht Eintragungen im Strafregister aufweist. „Das wusste ich ja gar nicht“, sagte der Gatte da erstaunt. (EXPRESS)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen