16.05.2018
KölnAgenda

Köln - Auch in Köln ist viel bürgerschaftliches Engagement am Werk. Wir möchten diese Arbeit bekannter machen. Als 1992 die UNO die Agenda 21 ins Leben rief, wurde darauf mit der lokalen Umsetzung ihrer Ziele begonnen.

Zweck der Agenda 21 ist die Förderung der nachhaltigen Entwicklung auf nationaler und lokaler Ebene. Städte und Gemeinden sollen in einen Dialog mit Bürgern und der Privatwirtschaft eintreten, um die Agenda-Ziele umzusetzen.

Die Hauptfelder der Agenda-Arbeit sind Klima, Umwelt und Bildung. Der KölnAgenda e.V. versteht sich dabei als Schnittstelle zum Dialog. Ohne seine Initiative gäb es z.B. keinen Kölner Bürgerhaushalt und keine Bürgerstiftung Köln. (PR)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen