14.09.2017
Deutsch-türkischer Wahlkampf

Köln - Rolf Mützenich hat im Wahlkampf auch türkeistämmige SPD-Mitglieder an seiner Seite. Der Bundestagsabgeordnete sucht in seinem Kölner Wahlkreis den Kontakt mit den Deutschlandtürken, er will hören, wie die Stimmung ist.

Die ist angesichts der Zerwürfnisse gespannt. Auch wegen der Einmischung des von Erdogan in den deutschen Wahlkampf, seines Parteien-Boykott-Aufrufs, der Empfehlung für die kleine Migrantenpartei ADD und der Reisewarnung für Deutschland.

Mützenich sieht bei den türkeistämmigen Bürgern mit deutschem Pass ein großes Selbstbewusstsein. „Ich lebe jetzt hier, der Erdogan da,“ hört er öfter. „Was ich an negativer Stimmung den Parteien gegenüber befürchtet hatte, ist nicht so stark.“ (KStA)

Kommentar von Demokrit am 14.09.2017

Auch die Deutsch-Türken sind ganz überwiegend Demokraten. Allerdings wird Kritik an der Türkei oder ein Ende der Beitrittsverhandlungen auch bei erklärten Erdogan-Gegnern schnell als Beleidigung der Türkei empfunden. Tja, da müssen sie durch: Die "heilige" Nation ist in Deutschland Geschichte ..

Session-Eröffnung
KOnzertante
im Wildwechsel
am 24.11.17 im Wildwechsel
Herbstkonzert
Vater Rabe
Jugendpark Köln