15.05.2019
Heranführungshilfe für die Türkei

EU - Wie andere Beitrittskandidaten auch, erhält die Türkei von der EU finanzielle Unterstützung. Die sogenannte Heranführungshilfen soll die Anpassung an EU-Standards erleichtern.

Im Finanzzeitraum von 2014 bis 2020 sind 4,45 Milliarden Euro vorgesehen. Ausgezahlt sind laut EU-Kommission bisher 167,3 Millionen Euro. Die Hilfen werden für konkrete Projekte vergeben und sind an Bedingungen geknüpft. (ZEIT)

Kommentar: Die Internetseite der europäischen Komission bietet lediglich Zahlen für den Zeitraum von 2007 bis 2013. Die Möglichkeit, die Hilfen ganz einzustellen, hat sich die EU bei der Neufassung der Förderrichtlinien selbst aus der Hand geschlagen. (rb/MF)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen