Fahrrad in Köln-Mülheim
Seite 55 von 55
11.04.2012
Ramsauer gegen Kampfradler
Mülheim / BRD - Bundesverkehrsminister Ramsauer fordert von Polizisten, konsequenter gegen Fahrradfahrer vorzugehen. Er habe beobachtet, wie Radler selbst unter den Augen der Polizei rote Ampeln und jede Verkehrsregel missachteten. Roland Huhn vom ADFC sieht das so: "Die rote Ampel, die Radfahrer nicht beachten, ist ein Verkehrsdelikt, das Autofahrer selten begehen, deshalb stößt es ihnen bei Radfahrern besonders auf.

Gleichzeitig finden sie es völlig in Ordnung, zu schnell zu fahren, dabei ist überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache Nummer eins." Huhn: "Eine Statistik des Bundesverkehrs- Ministeriums belegt: Bei Unfällen von Radlern mit Pkw sind in nur 28 Prozent der Fälle die Radfahrer schuld." (T-Online)

Kommentar: Fast alle "Radfahrer" haben einen Führerschein und fahren auch gerne und viel mit dem Auto. Offenbar passt aber die Auto-StVO nicht wirklich gut zum Fahrrad-Verkehr. Weil nämlich fast jeder vernünftige Autofahrer sie häufiger missachtet - wenn er auf dem Fahrrad sitzt. (rb/MF)
Seite 55 von 55