Fahrrad in Köln-Mülheim
Seite 1 von 58
11.10.2017
Hohenzollernbrücke verbreitern?

Köln - Die Stadt will die Hohenzollernbrücke auf der südlichen Seite erweitern, um mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen. Für diese Erweiterung würde unmittelbar neben dem jetzigen Bauwerk eine 8 Meter breite neue Brücke errichtet.

Das soll einer ersten Schätzung zufolge 16 Millionen Euro kosten. Die Stadt will prüfen lassen, ob die noch im Rhein befindlichen Senkkästen und Widerlager der 110 Jahre alten Vorgängerbrücke, die im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, als Grundlage brauchbar sind.

Alternativ könnte man die Hohenzollernbrücke auf der Nordseite erweitern. Eine Verbreiterung des Rad- und Fußgängerwegs dort um lediglich einen Meter würde inklusive neuer Rampen auf beiden Seiten 14 Mio Euro kosten. Die Stadt will die Idee daher nicht weiterverfolgen. (KStA)

Kommentar von Biker am 11.10.2017

Fußgänger und Radfahrer können auch jetzt schon die Nordseite der Brücke benutzen, da muss nichts neu gebaut werden. Aber um dann auf der Domseite von der Brücke wieder runter zu kommen, bräuchte es eine brauchbare Rampe, die es zur Zeit nicht gibt. Und weil die Stadt das nicht kann oder nicht will, rechnet sie die Nordseiten-Lösung gezielt schlecht. So geht Politik heute ..

Seite 1 von 58