Schwarzpulvermuseum

Wipperfürth - Die Villa ist 200 Jahre alt. Sie beherbergt seit einigen Jahren ein Pulvermuseum. Die Villa hatte schon vor den Häusern in Köln elektrisches Licht und wurde sogar von Kaiser Wilhelm II. besucht.

Die Brüder Gottlieb und Carl Theodor Cramer, die von ihrem Vater Hammerwerke und Pulvermühlen geerbt hatten, kauften 1807 ein Haus, das ihr Großvater in Ohl gebaut hatte. Sie rissen es nieder und bauten dort das heute als Villa Buchholz bekannte Haus.

Neben Führungen durch das Haus und seine Geschichte, die regelmäßig an Sonntagen angeboten werden, finden hier auch andere Kulturveranstaltungen statt. Die Homepage des Museums informiert über aktuelle Termine. (KR)

Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen