Rees am Niederrhein

Rees - Es ist wieder Zeit für einen kleinen Ausflug. Rees wird gelegentlich als "Schatzkästlein" beschrieben und das macht uns neugierig. Die 124 KM- Anfahrt über die A3 ist bei freier Fahrt in 1 1/2 Stunden stressfrei möglich.

Geparkt haben wir auf dem Wohnmobilparkplatz am Stadtbad am Ortsrand. Der Rundgang rund um die alte Befestigungsanlage der Stadt ist gemütlich zu absolvieren. Ein Skulpturenpark und ein Aussichtsturm laden zum Verweilen.

Uns begegnen viele Radfahrer, nette Gespräche ergeben sich zwangslos. Die Rhein-Terrassen-Gastro ist touristisch, wir bekommen den Tipp Restaurant "Nass", wo es tollen Fisch gibt. Für uns heute zu spät. Aber schön war's trotzdem .. (rb/MF)

Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen