20.05.2017
Wilder Osten im wilden Westen

USA - Nach einem gewaltsamen Vorfall vor der türkischen Botschaft in Washington fordern US-Politiker eine konsequente Antwort an die Türkei. Die Regierung unter US-Präsident Donald Trump solle den türkischen Botschafter aus dem Land werfen.

Senator McCain sagte dazu: "Hier ist nicht die Türkei. Das ist kein Dritte-Welt-Land." Demonstranten hatten vor der türkischen Botschaft protestiert und Slogans gegen Erdogan gerufen, als der Staatschef nach einem Treffen mit Trump vorgefahren war.

Weil die US-Polizei türkische Forderungen nach einem Einschreiten nicht beachtet habe, seien Erdogans Sicherheitskräfte eingeschritten. Auf Videoaufnahmen war zu sehen, wie die Entourage Erdogans auf die Demonstranten einprügelte und schlug. (ZEIT)

Kommentar von Demokrit am 20.05.2017

Das ist nicht die erste Prügelattacke von Erdogan-Leuten gegen Demonstranten in den USA. Und von einer Entschuldigung hört man auch nichts. Offenbar teilen die beiden Nationen ihr unkompliziertes Verhältnis zur Gewalt.

bäder
Startseite Favoriten
in den Adressen
Banner für MF Start
Schanzenviertel
Literatur
Mülheim Heute
Fahrrad
Garten
Wiener Platz
senioren
Kinder
am 3006 und 010717